Karte und Kompass, Orientierung

Karte und Kompass zu nutzen bringt den kindern schnelle Erfolgserlebnisse und viel Spaß. spätestens auf dem nächsten Lager können sie beides dann tatsächlich nutzen, wenn sie mit euch auf Wanderung gehen. Hier ein paar Ideen für die Umsetzung in der Gruppenstunde:

  • Kopien der Umgebungskarten verteilen, die Kinder dürfen ihre Schule, ihr Zuhause, die Kirche darauf suchen und farbig markieren. nun Schulweg und Weg zu den Pfadfindern eintragen.
  • Auf einer Karte einen weg zum Schatz eintragen. Die Kinder suchen ihn gemeinsam. Bei einer großen Gruppe machst du mehrere Karten mit verschiedenen Wegen alle zum gleichen Ziel: welches ist die erste Gruppe?
  • Karte Einnorden üben Maßstab von Karten entziffern, weitere Orientierungsmittel, wo die Himmelsrichtungen sein können, wenn man keinen Kompass zur Hand hat, Merksprüche für Norden, Süden Osten, Westen (Nie ohne Seife waschen...), Verhaltensregeln beim Verlaufen = all diese inhaltlichen Aspekte kannst du in ein Spiel verpacken (Caosspiel, Vier Ecken Spiel, Stationslauf)
  • Ihr könnt einen Kompass oder eine Sonnenuhr basteln
  • Kids aussetzen, sie bekommen Karte und Kompass und müssen alleine zurück zum Gemeindehaus finden
  • Schnitzeljagt mit Puzzleteilen einer Karte (Jeweils der nächste Abschnitt ist in einem Luftballon am Teilziel, die Kartenabschnitte sind in Boxen am Wegesrand)
  • Spiel spielen: ihr sagt ein Ziel an und alle müssen versuchen, dieses auf dem Kürzesten Weg zu erreichen 8also über Hindernisse wie Zäune oder Spielgeräte herüber, durch fremde Gärten oder quer über den Schulhof). gebt ihnen GPS Geräte mit, diese können euch tracken. Oder nutzt Handys dafür. So könnt ihr sehen, wer wirklich den kürzesten Weg gewählt hat.
  • Deutschland in mehreren Kartenabschnitten zur Verfügung stellen (Achtung. du brauchst einen Saal oder großen Raum!). Die Kinder sollen nun die Landkarten so aneinander legen, das Deutschland im ganzen sichtbar wird. Abschließend könnt ihr einmal schauen, wie weit weg euer Sommerlagerplatz ist oder der letzte Lagerplatz war. haben die Kinder Großeltern weit entfernt? Diese Orte können sie auch suchen. Seen und Berge suchen und deren Namen raus finden.