- Ihr könnt in eure Gruppenstunde den Pastor oder die Pastorin einladen. Dieser kann etwas zur Kirche erzählen oder die Prüfungsthemen der Bibelkunde mit Leben füllen.

- Ihr könnt die Kinder eine Bibelgeschichte nachspielen lassen. Damals und heute.

- mit den Kindern gemeinsam einen Gottesdienst vorbereiten, die einzelnen Elemente üben. Selbst ein Dankgebet und Fürbitten überlegen und diese dann im nächsten Pfadfindergottesdienst auf sprechen oder vorlesen lassen. Kinder lieben es, in der Kirche am Mikro etwas zu verlesen. Sie mögen wichtig sein, besonders wenn sie mit einem Mikro arbeiten dürfen fühlen sie sich gut.

Bibelgeschichten/Gottesdienstelemente erlebbar machen oder einzelne Details daraus:

= Senfkorn: Senfkörner und andere kleine Körner, Kresse z.B. anpflanzen

= Heilung des Gelähmten: Hindernisparcours aufbauen, Kinder tragen sich rüber oder jmd auf eine Liege/Tisch und dann gemeinsam überwinden

= Barmherziger Samariter mit Erste Hilfe verknüpfen

= Aufschreiben, wo war ich schon mal ein Arsch wie Zachäus der Zolleintreiber? Diese Zettel dann verbrennen.

- Man kann auf zweierlei Arten vorgehen:

1) Man sucht sich ein Thema aus, eine Massage, die ich weiter geben will. Frage also „Welche Botschaft will ich senden, was soll bei den Kindern ankommen?“ Dazu mache ich ein Brainstorming und suche in der Bibel nach einer passenden Geschichte. Die schnellste Möglichkeit ist: google die zwei wichtigsten Stichworte mit dem Zusatz Bibel – schon werden dir passende Geschichten vorgeschlagen.

2) Man sucht sich eine Bibelgeschichte aus und schaut sich an, was einem daran wichtig ist und welche Botschaft für mich darin steckt. Gibt es Parallelen zu meinem Leben? Zum Leben der Kinder?

- Der Hit bei Kids ist: auf den Dachboden oder den Glockenturm der Kirche gehen.

- Spiele zur Bibelkunde: Verstecken in der Kirche und Feuer Wasser Blitz

Seite 6 von 6

Wir nutzen auf unserer Website Cookies. Diese sind für den Betrieb der Seite Essenziell und können daher nicht abgeschaltet werden.